Insights

06.07.2020

Docker - DevOps-Training

 

DevOps DOCKER

Die Begriffe DOCKER, DevOps und Microservices werden oft in einem Atemzug genannt. Mit Containern und der Docker-Technologie können Entwickler ihre Software und Abhängigkeiten mit der IT und Produktionsumgebungen teilen. Container lösen Anwendungskonflikte zwischen Umgebungen und bringen so Entwickler und IT-Ops näher zusammen und dies erleichtert ihnen die effektive Zusammenarbeit. 

 

Was ist DOCKER?

Das Entwickeln von Apps beinhaltet weit mehr als Coding. Mehrere Sprachen, Frameworks, Architekturen und Schnittstellen zwischen Tools führen zu einer großen Komplexität. 

DOCKER revolutioniert einen entscheidenden Teil der IT.  DOCKER hat 2013 den Industriestandard für Container eingeführt und wird immer mehr zum Bestandteil der Infrastruktur in Start-ups bis hin zu großen Firmen. Container sind eine standardisierte Softwareeinheit, mit der Entwickler eine App von ihrer Umgebung isolieren können. DOCKER ist ein Eckpfeiler der in DevOps verwendeten Technologie.

DevOps setzt sich aus den Wörtern „Development“ und „IT Operations“ zusammen und ist ein Prozessverbesserungsansatz, der vor allem in der Systemadministration und in der Softwareentwicklung genutzt wird.  DevOps ermöglicht es Entwicklung, IT-Betrieb, Qualitätstechnik und Sicherheit bessere und zuverlässigere Ergebnisse zu erzielen.

Durch DOCKER können Anwendungen mithilfe von Containern einfacher erstellt, bereitgestellt und ausgeführt werden. Mithilfe von Containern können Entwickler eine Anwendung mit allen benötigten Bestandteilen wie Bibliotheken als ganzes an alle, die diese benötigen.

DOCKER-Prinzipien:

  • Trennung von Risiken
  • Einmal bauen, überall ausführen
  • Automatisierung
  • Kostengünstig

DOCKER erstellt Umgebungen mit allen darin heruntergeladenen Spezifikationen, die benötigt werden. Dies führt zu einer deutlichen Leistungssteigerung und reduziert die Größe von Anwendungen. DOCKER bietet Sicherheit für Anwendungen, die in einer gemeinsam genutzten Umgebung ausgeführt werden.

Für Millionen von Entwicklern ist DOCKER heute der De-facto-Standard zum Erstellen und Freigeben von container- basierten Applikationen - vom Desktop bis zur Cloud. 

DOCKER vereinfacht und beschleunigt den Workflow und bietet Entwicklern die Möglichkeit, mit der Auswahl von Tools, Anwendungsstapeln und Bereitstellungsumgebungen für jedes Projekt Innovationen vorzunehmen.

DOCKER ist Open Source, was bedeutet, dass jeder zu DOCKER beitragen und es erweitern kann, um seine eigenen Anforderungen zu erfüllen.

 

Inhalt des DOCKER-Trainings bei tectrain

tectrain ist qualifizierter Anbieter von IT-Weiterbildungen und Trainings in der Schweiz. In unserem DevOps DOCKER Training erhältst du einen praktischen Einstieg mit samt der Konzepte und der darauf aufbauenden Infrastrukturen. Du lernst Schritt für Schritt eine eigene Infrastruktur für und mit DOCKER aufzubauen. 

Der Schwerpunkt liegt hierbei im Aufbau von DOCKER auf Linux. Die Verwendung von DOCKER auf und mit Microsoft wird erläutert und vorgeführt.

Du verpackst eigene Applikationen in DOCKER Images rollst eigene Microservices aus, die automatisiert geloggt und beobachtet werden können. 

Am Ende des intensiven DOCKER-Trainings wirst du einschätzen können, ob und wie DOCKER für dich selbst relevant und gewinnbringend eingesetzt werden kann.

Der Workshop richtet sich an Softwareentwickler und -architekten, die Systeme entwerfen und weiterentwickeln. Sie haben praktische Erfahrungen in IT-Projekten gesammelt. Kenntnisse in einer bestimmten Technologie oder Programmiersprache sind nicht erforderlich.

 

Die nächsten Termine: 

05. - 06.10.2020 | Hotel Krone Unterstrass, Zürich

 

 

 

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Halten Sie sich über kommende Trainings und Seminare auf dem Laufenden. Wir freuen uns Sie bei uns zu begrüßen.