iSAQB® Advanced Level - Infrastruktur, Container und Cloud Native (CLOUDINFRA)

22. - 24.09.2020 Hotel Krone Unterstrass, Zürich
Anmelden

Cloud-Native: The Times They Are a-Changin’
Wie Softwarelösungen heutzutage konzipiert und entwickelt werden, hat sich in jüngster Vergangenheit dramatisch verändert. Aktuelle Anwendungen, wenn sie dem Stand der Technik entsprechen und gleichzeitig möglichst lange wartbar sein sollen, müssen völlig neuen Anforderungen entsprechen: Sie müssen skalierbar, fehlertolerant sowie dynamisch platzierbar sein. Automatisierte Deploymentpipelines sowie automatisch erzeugte Infrastruktur sollen es möglich machen, rasend schnell neue Anwendungen bereitzustellen und bestehende Anwendungen beliebig zu skalieren. Cloud-Native heißt das Zauberwort. Aber: Wie geht das eigentlich genau?

Viele Wege führen in die Cloud.
Im iSAQB-Advanced-Modul CLOUDINFRA machen Sie sich vertraut mit Konzepten und Implementierungswegen dynamischer Cloud-Native-Architekturen: Wie lassen sich Anwendungen mit Containern verlässlich betreiben, mit welchen Methoden bauen Sie ein zielgerichtetes Monitoring auf, wie etablieren Sie ein bedarfsgerechtes Alerting? Wir gehen gemeinsam Fragen nach, wie Daten verwaltet werden können, und was speziell in Microservice-Architekturen zu beachten ist, zeigen Wege zur Integration ins User Interface auf. Gemeinsam betrachten wir typische Konzepte aktueller Container-Manager, und wie sich damit für größere Webanwendungen gängige Qualitätsanforderungen realisieren lassen. On top schauen wir uns gängige Cloud-Anbieter an und versuchen eine Klassifizierung. Wir zeigen Möglichkeiten zur Automatisierung auf, wie auch unterschiedliche Ansätze der Softwareentwicklung und des Application Lifecycle.

 

Welche Inhalte erwarten Sie?

  • Grundlagen Cloudcomputing
  • Grundlagen Container-Technologie
  • Microservice und Integration
  • Was bedeutet Cloud Native
  • Grundlagen Container-Manager
  • Resilience Patterns
  • Container Patterns
  • Development, CI/CD und Betrieb
  • Grundlagen Bereitstellung und Betrieb
  • Automatisierung auf Cloud-Plattformen
  • Automatisierung in Container-Managern
  • Listenelement

 

Welche Ziele können Sie erreichen?

Sie verstehen welche Cloudangebote es gibt und wie diese für die eigene Anwendung eingestzt werden kann. Insbesondere zeigen wir Automatisierungspotentiale in der Cloud auf und zeigen, wie Container-Manager die Automatisierung unterstützen. Sie wissen, wie sich eine Anwendungsarchitektur "Cloud Native" aufbauen und betreiben lässt.

 

Wer nimmt an diesem Kurs teil?

Dieser Workshop richtet sich an Softwareentwickler und -architekten, die Systeme entwerfen und weiterentwickeln. Sie haben praktische Erfahrungen in IT-Projekten gesammelt. Kenntnisse in einer bestimmten Technologie oder Programmiersprache sind nicht erforderlich. Kenntnisse in Webtechnologien sind von Vorteil, aber nicht zwingende Voraussetzung.

 

Zertifizierung

Das Seminar ist beim iSAQB lizensiert und trägt bei der Zulassung zur abschließenden Advanced Level Zertifizierungsprüfung (CPSA-A) bei. Mit der Teilnahme an unserem 3-tägigen Seminar CLOUDINFRA erreichen Sie 30 Credit Points – davon 20 im technischen und 10 im methodischen Bereich. Zusätzlich erhalten sie ein qualifiziertes Teilnehmerzertifikat.

Weitere Informationen zur Zertifizierung unter: http://www.isaqb.org/certifications/advanced-level

Datum und Uhrzeit

3 Tage
22. - 24.09.2020

Standort

Hotel Krone Unterstrass
Schaffhauserstrasse 1
8006 Zürich

CHF 2750.00

EUR 2550.00

Inklusive Seminar, Skript, Fotoprotokoll der Flipcharts, Teilnahmebestätigung & CreditPoints sowie Mittagessen und Pausenverpflegungen

Teilnehmer

Plätze Frei: 4

Trainer

Johannes Bumüller

Johannes Bumüller

Johannes ist Softwareentwickler, Coach und Consultant. Neben den Programmiersprachen C# und Java gilt sein besonderes Interesse der Gestaltung von flexiblen Softwarearchitekturen. Daher beschäftigt er sich mit der Skalierung von Softwaresystemen in der dynamischen IT-Landschaften mittels Cloud-Computing. Johannes findet, dass Softwareentwickler wissen sollten wie man ihre Software betreibt und treibt etabliert in leidenschaftlich gern den DevOps-Gedanken in Entwicklungsteams.