tectrain logo

9 Must-Have IT Weiterbildungen

~11 Min. Lesezeit

Table of Contents

“Die Welt wird - nicht zuletzt wegen der Digitalisierung - immer komplexer sowie schnelllebiger.”

Diese Aussage könntest du wahrscheinlich, ohne mit der Wimper zu zucken, unterschreiben.

Vor allem als Informatiker hast du einen Einblick in die Nuancen besagter Digitalisierung und du weißt, wie tief das “Rabbit Hole” der IT geht. Auf dem Arbeitsmarkt stellt das sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer vor eine Herausforderung.

Ersteren fehlt häufig der Überblick, welche Skills ein Bewerber tatsächlich an den Tag legt. Papier ist geduldig, wie es so schön heißt. Auf der anderen Seite möchtest du als Bewerber dem Recruiter unmissverständlich aufzeigen, dass du definitiv über eine konkrete Fähigkeit verfügen.

Wie können wir das Problem nun lösen? Mit IT Weiterbildungen.

IT Zertifizierungen bzw. IT Weiterbildungen mit anschließender Zertifizierung sind ein eindeutiges Signal, dass du den abgefragten Skill in der Tat beherrschst. Im Bewerbungsprozess bist du mit so einer Zertifizierung deinen Mitbewerbern voraus. Diese Bescheinigung kann dein Ass im Ärmel werden.

Wir von tectrain haben uns auf diese IT Zertifizierungen spezialisiert und in diesem Beitrag präsentieren wir dir die sieben wichtigsten Akkreditierungen, die du bei uns machen kannst.

 

iSAQB® Weiterbildung

Beim International Software Architecture Qualification Board e.V. (kurz iSAQB®) haben es sich Experten aus dem IT-Bereich zur Aufgabe gemacht, mittels technologischer Standards sowie Zertifizierungen die Aus- und Weiterbildung von Programmierern zu verbessern.

Die Bescheinigungen des Verbandes heißen Certified Professional for Software Architecture (CPSA).

Momentan gibt es den CPSA in den beiden Graden:

  1. CPSA-F (Foundation)
  2. CPSA-A (Advanced)

Mittelfristig ist noch ein Expert Level angedacht. Von dieser Kategorie der Akkreditierungen können wir dir vorwiegend vier ans Herz legen.

 

1- iSAQB® Foundation Level

Wie der Name schon nahelegt, geht es bei diesem IT-Kurs um die Grundlagen der Software-Architektur. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem systematischen Vorgehen bei dem Architekturentwurf sowie der Architekturbewertung.

Überdies zeigen wir dir, wie du als Entwickler in einem Team arbeiten und dich in deiner Rolle einbringen kannst. Der Austausch und die Abstimmung mit den Projektbeteiligten ist für jedes Vorhaben das A und O. Bei tectrain treffen Hard Skills auf Soft Skills, damit du in der echten Welt alle Herausforderungen meistern kannst.

Das 3-tägige IT-Training ist interaktiv und praxisnah gestaltet. Bereits vor dem Beginn der eigentlichen Trainings erhältst du eine angeleitete Kursvorbereitung von uns, damit dir bei dem Training an sich keine relevanten Informationen fehlen und du dich gänzlich auf die Situationen in der IT-Schulung konzentrieren kannst.

Während der drei Tage bereiten wir dich optimal auf den abschließenden Multiple-Choice-Test vor.

 

iSAQB® Advanced Level

Wer tiefer in die Materie eintauschen möchte, dem können wir einen iSAQB® Advanced Kurs ans Herz legen.

In den weitergehenden Bildungsmaßnahmen kannst du dich in eine bestimmte Richtung spezialisieren und so unter anderem deiner Bewerbung mehr Profil verleihen.

Nennenswerte Module mit anschließender Zertifizierung sind:

  • iSAQB® IMPROVE - Software Weiterentwicklung
  • iSAQB® CLOUDINFRA - Arbeiten mit einer Cloud-Infrastruktur
  • iSAQB® DDD - Domain-driven Design für z.B. Microservices-Architekturen

 

2- iSAQB® IMPROVE

Ein Code ist ein Monolith für die Ewigkeit. Er muss ständig gewartet und weiterentwickelt werden. Aber wie soll man das machen, wenn sowohl das Budget als auch die Timeline gegen einen sind?

An der Stelle setzt der iSAQB® IMPROVE Kurs ein.

Bei dieser Schulung handelt es sich um ein Face-to-Face-Training, wo kurz- bis langfristige Lösungsstrategien entwickelt und klassische Ansätze für Verbesserungen beleuchtet werden, wie etwa Restrukturierungen und Refactoring, Verbesserungen der Analysierbarkeit, Prozessverbesserung, Verbesserung an technischer Infrastruktur, Verbesserung von Qualitätseigenschaften.

Da wir aus eigener Erfahrung wissen, dass oft Software-Wartung sowie -Weiterentwicklung unter knappen Budgets und gnadenlosen Deadlines leiden, haben wir für dich einen Kurs vorbereitet, in dem du selbst unter diesen widrigen Bedingungen deine Software systematisch verbessern und so deine Code schützen kannst.

Es werden dir Wege und Möglichkeiten gezeigt, wie du Risiken, Probleme und Schwachstellen in deine Systemen finden und den betriebswirtschaftlichen Nutzen der einzelnen auffälligen Punkte für deine Firma bewerten kannst.

Der Kurs hilft dir, langfristige Architektur- und Codequalität und kurzfristige Budget- und Zeitvorgaben aufeinander abzustimmen.

Auf diese Art und Weise wirst du in der Lage sein, langfristig technische Achillesfersen aufzuräumen und eine Erosion deiner Architektur zu vermeiden.

 

3- iSAQB® CLOUDINFRA

“Eine gute Infrastruktur ist Lebensqualität.”

Das sagte einst die deutsche Mathematikerin und Politikerin Annette Karl. Sie bezog sich zwar auf ein urbanes Leben, doch auch für uns Software Entwickler ist dieses Zitat wahr.

Beim iSAQB® CLOUDINFRA beschäftigen wir uns mit der Cloud-Infrastruktur, die für viele Projekte heute unverzichtbar ist.

Durch Container, Container-Manager und Microservices haben sich die Anforderungen und Voraussetzungen mit der Zeit wesentlich verändert. Eine moderne Anwendung muss dynamisch platzierbar, skalierbar und fehlertolerant sein.

Ferner muss die Software in einem Cluster, bestehend aus mehreren Knoten, problemlos funktionieren.

Die Teilnehmer des Moduls erlernen die Grundlagen der modernen Infrastrukturen und befassen sich mit den Themen Cloud Native und Container.

Netter Bonus: Im Kurs werden alle gängigen Cloud-Anbieter eingeordnet und sämtliche Perspektiven für eine Automatisierung elaboriert. Bei uns arbeitet man immer praxisnah.

 

4- iSAQB® Domain Driven Design (DDD)

Domain-driven Design ist seit den 2000er ein bedeutsames Konzept für die Softwareentwicklung. Vor allem im wichtigen Bereich der Microservices-Architekturen spielt es eine elementare Rolle.

In dem iSAQB® DDD Modul lernen die Teilnehmer, wie DDD-Muster nutzen können, um später die Verbindung zu unterschiedlichen Anwendungen aufzubauen.

Bei diesem Kurs nehmen wir dich an die Hand und zeigen dir mithilfe von einer Beispiel-Anwendung, wie du eine qualitativ hochwertige DDD-Softwarearchitektur kreieren kannst.

Ein wichtiger Aspekt sind hier die ubiquitären Sprachen. Ubiquitäre Sprachen sind eine Kommunikationsmöglichkeit zwischen den Entwicklern sowie andersartigen Experten. In einer technologisierten Informationsgesellschaft ist das Erschaffen einer solchen Ausdrucksform richtungsweisend.

Genau diesen Skill geben wir dir bei iSAQB® DDD mit auf den Weg.

 

5- ISTQB® - Foundation Level Zertifizierung (CTFL)

So wie sich das iSAQB® mit Softwarearchitektur beschäftigt, geht es beim International Software Testing Qualifications Board (kurz ISTQB®) um das Testen von Software.

Dieser Aspekt darf auf keinen Fall vernachlässigt werden und ist neben Programmierern auch für Business Analysten, Qualitätsprüfer, IT-Berater und dergleichen interessant.

In der IT Weiterbildung bringen wir dir erstmal die richtige Terminologie bei, damit wir alle auf dem gleichen Nenner sind. So ist zum Beispiel ein Test Report nicht das gleiche wie ein Test Bericht.

Ein großer Block entfällt auf die Testfallermittlung. Also quasi: Was muss wann, wie und wie lange getestet werden? Selbstverständlich geben wir dir auch das nötige Werkzeug an die Hand, damit du später auch selbstständig Prüfungen durchführen kannst.

Die dreitägige IT Zertifizierung bereitet dich ausgezeichnet auf Testfälle in der echten Welt vor. Und da Software in der Regel immer komplexer, ergo testbedürftiger wird, kannst du mit diesem IT-Kurs nichts falsch machen.

6- IREB® Requirements Engineering (CPRE-FL)

“If You Fail to Plan, You Are Planning to Fail” - Benjamin Franklin

Vor jedem Projekt müssen zunächst die Rahmenbedingungen bestimmt werden. Was wird wann zu welchen Kosten benötigt? Je besser mal im Vorfeld plant, desto mehr Kopfschmerzen (und Geld) spart man sich später im Prozess.

Genau mit dieser Analyse sowie Erstellung der Rahmenbedingungen beschäftigt sich das Requirements Engineering (zu Deutsch: Anforderungsmanagement). Bestimmend in diesem Bereich ist IREB®.

Das International Requirements Engineering Board ist eine Non-Profit-Organisation und der Konzeptionist der CPRE (Certified Professional for Requirements Engineering) Zertifizierung. In unserem Foundation-Kurs bereiten wir dich ideal auf die Zertifikatsprüfung (Multiple-Choice) vor.

Dazu gehört neben der richtigen Terminologie auch Anforderungen zu analysieren, adaptieren, dokumentieren, und zu managen. Nach dem Training wirst du in der Lage sein, ein Projekt in seiner Gesamtheit zu betrachten und sogar eine Karriere im Requirements Engineering anzustreben.

Requirements Engineers nennen sich übrigens selbst manchmal spaßeshalber “Reality-Checker” weil sie oft die Einzigen im Team sind, die dank ihres Überblicks alle Beteiligten auf den Boden der Tatsachen zurückholen können.

 

7- UXQB® User Experience Foundation (CPUX-F) Schulung

Das International Usability and User Experience Qualification Board (kurz UXQB®) ist ein internationaler Zusammenschluss von Experten im Bereich "Usability and User Experience". UXQB® wurde übrigens 2013 von der German UPA e.V. (Usability und User Experience Professionals) gegründet.

Die Experten entwickeln das Zertifizierungsprogramm „Usability and User Experience Fundamental Certified Specialist“ (CPUX-F). CPUX-F ist ein internationaler Standard-Schulungskurs für Personen, die sich für Benutzerfreundlichkeit und Benutzererfahrung interessieren.

Der international standardisierte Zertifizierungsprozess für Usability Professionals wird ständig weiterentwickelt. In unserer IT-Weiterbildung lernst du die Usability-Prinzipien sowie Richtlinien kennen. Wir zeigen dir, wie man Design in einen Nutzungskontext einbetten und Usability-Tests durchführen kann.

Denn nur weil wir denken, User würden auf eine bestimmte Weise auf ein Element reagieren, heißt es noch lange nicht, dass sie es dann tatsächlich tun. Eben darum ist das Testen der Hypothesen elementar. Der IT-Kurs mit anschließendem Zertifikat vermittelt dir nachhaltig einen menschenzentrierten Entwicklungsprozess.

 

8- Leading SAFe® Certified Agilist (SA) 5.1

Der Name legt es nahe, aber SAFe® hat nicht primär etwas mit Sicherheit zu tun. Das Scaled Agile Framework® ist der global tonangebende Ansatz zur Skalierung von agilen und schlanken Führungspraktiken.

SAFe® hat also mehr etwas mit Flexibilität im Management als mit Sicherheit zu tun. Diese “lean”-Führungsskills bieten dir enorme Aufstiegsmöglichkeiten im Berufsleben.

Unser Leading SAFe® Certified Agilist (SA) 5.1 Training ist empfehlenswert für alle, die in das Thema SAFe® einsteigen wollen, und ist die Grundlage für deine spätere Vertiefung in die Teilbereiche von SAFe®. Es wird ein Gesamtverständnis der zugrundeliegenden Prinzipien und Zusammenhänge des Frameworks vermittelt.

Der zweitägige Kurs stellt den Teilnehmern das erforderliche Wissen für die Anwendung des Scaled Agile Framework® bereit. Dabei intensivierst du die grundlegenden Prinzipien von Lean, System Thinking, Agile Development, Product Flow und DevOps zum Führen eines Lean Enterprise.

Ferner lernen die Teilnehmer, wie Unternehmensagilität erfolgreich eingesetzt wird, um in einem schnelllebigen Wirtschaftsumfeld zu bestehen. Zentrales Element ist hierbei die Team-Agilität.

Der Kurs ist praxisnah gestaltet. Unser Ziel ist es, dass du nach dem erfolgreichen Absolvieren ein PI-Planning durchführen sowie unterstützen und die Koordination von Agilen Release Trains (ARTs) vornehmen kannst.

 

9- SAFe® for Architects (ARCH) Training

Diese Schulung vermittelt dir die Aufgaben sowie das Mindset eines SAFe® Architects. Der Architekt arbeitet auf einer höheren Ebene als ein “gewöhnlicher” Programmierer. Er (oder sie) behält der Überblick und plant sowie koordiniert die einzelnen Komponenten eines Projektes - ähnlich wie ein Dirigent ein Orchester anleitet.

Als Architekt hast du auch direkteren Kontakt mit der Geschäftsführung und kannst somit unmittelbarer auf die Entwicklung des gesamten Lean-Agile-Unternehmens ausüben. Arbeite die individuellen Software-Lösungen noch glatter in den Value Stream der Firma ein.

 

Fazit

In der heutigen Welt sind IT Zertifizierungen bei vielen Arbeitgebern keine Pflicht, doch wenn du zu den ambitionierten Entwicklern da draußen gehören, sind IT Zertifizierungen ein “Muss” auf deine Karriereleiter.

Wir hoffen dir mit unserem Beitrag einen Überblick verschafft zu haben. Hast du noch Fragen oder Anmerkungen? Dann schreib uns gerne an!

Alle Unsere iSAQB® Zertifizierungen Interesse an einem IT-Training? Schau dir unsere Academy an, und finde das beste Training für dich!
Ähnliche Beiträge
IT Weiterbildung
~13 Min. Lesezeit
COBIT Zertifizierung im Überblick - COBIT Framework
tectrain, May 2022
IT Weiterbildung
~26 Min. Lesezeit
EC-Council Training im Überblick
tectrain, May 2022
IT Weiterbildung
~19 Min. Lesezeit
TOGAF Zertifizierung: Alles über das Framework
tectrain, May 2022
IT Weiterbildung
~18 Min. Lesezeit
ITIL Zertifizierung im Überblick - Alles über die ITIL Schulung
tectrain, May 2022
IT Weiterbildung
~31 Min. Lesezeit
IT-Zertifizierungen im Vergleich: ITIL vs COBIT vs TOGAF vs AWS
tectrain, May 2022

Inhouse Training

Möchtest du ein Schulungsseminar für dein Team organisieren? Sieh dir unseren Schulungskatalog an!

Du hast gleich ein ganzes Team, welches Du geschult haben willst, aber keines unserer Trainings entspricht Deinen Anforderungen? Kein Problem! Gerne erstellen wir gemeinsam mit Dir ein maßgeschneidertes Inhouse-Training, welches optimal an die Bedürfnisse deines Unternehmens zugeschnitten ist. Wir freuen uns auf Deine Anfrage!